Werbung – wegen Verlinkung und Markennennung – unbezahlt

Zwar interessiert mich das Thema Minimalismus und ich schaue mir mit Bewunderung und Staunen die minimalischen Kleiderschränke – auch Capsule Wardrobe genannt – an. Ich bin der Idee, dass “weniger mehr ist” durchaus aufgeschlossen und kann aus Erfahrung bestätigen, dass ausmisten, Ballast abwerfen bedeutet und dem Wohlbefinden förderlich ist.

Variationen mit schwarzem Mantel

Jedoch kann ich mir eine durchweg minimalistische Wohung und Garderobe bei mir nicht vorstellen. Ich liebe es auf Flohmärkten zu stöbern, im Sozialkaufhaus die Schätze aus den vergangenen 30 Jahren zu bergen. Um mich rum und in meinem Schrank ist es bunt und vielfältig und manchmal ein wenig chaotisch. Nichtsdestotrotz finden sich dort auch durchaus schlichte Teile und so ist es mir gelungen eine kleine “Capsule wardrobe” zusammen zu stellen.

 

Ein Look in rosa-schwarz, Mantel mit Kleid.

Schwarz – Rosa

Basis ist ein weiter, gerade geschnittener Sommermantel mit Volantärmeln (heißt das so?). Die Ärmel waren ursprünglich so lang, dass ich komplett die Hände drin verstecken konnte. Ich habe sie vom Schneider kürzen lassen.

Das rosarote Kleid ist angenehm zu tragen. Es ist aus Leinen und Baumwolle. Besonders angetan hat es mir der Stehkragen. Er macht einen langen Hals. Zudem mag ich Kleider mit Taschen und das hat gleich zwei.

Selbstverständlich könnte ich schwarze Schuhe dazu tragen, Dann wäre der Bezug zum Mantel hergestellt. Mir gefallen die roten Ballerinas besser. Rot und rosa passt für mich gut zusammen.

 

Rosa Kleid mit roten Ballerinas
Schwarzer Mantel mit Bleistiftrock und roten Accessoires

Schwarz – Rot

Mit einem klassischen Bleistiftrock mache ich nichts falsch, solange er am Knie endet. Dieser fand wegen seines grafischen Musters zu mir. Es erinnert an die 60er und ich finde ein Teil der Garderobe darf durchaus nostalgisch sein. Komplett im Retro-Look würde ich mich verkleidet fühlen. Den Rock ergänzt ein schlichtes schwarzes T-Shirt. Es ist kurz und kastig und nicht zu eng.

Ich habe unterwegs gerne die Hände frei. Wenn eine Umhängetasche zu klein ist für all den Krimskrams, den ich meine mitnehmen zu müssen, leistet der rote Rucksack gute Dienste.

Schwarzer Mantel mit Volant-Ärmeln und gelber Bluse

Schwarz – Gelb

Hier siehst  Du, wie die Ärmel geschnitten sind. Ich mag solche kleinen Extras. Dieser Sommer wird der Sommer der bunten Ballerinas, rote, grüne und blaue habe ich jetzt und mixe sie nach Lust und Laune mit anderen Farben. Die schwarze 7/8-Hose gehört  zu meiner Grundausstattung. Ich habe sie schon lange und sie war Basis für viele verschiedene Looks. An Tagen, an denen ich unentschlossen vor dem Kleiderschrank stehe, ist sie eine gute Option. Es findet sich immer etwas, das zu ihr passt.

Gelbe Bluse mit schwarzer Hose und grünen Ballerinas

Andersrum geht’s natürlich auch. Sie ist für ein Oberteil, das schwierig zu kombinieren ist, allemal der geeignete Begleiter.

In meiner Farbskala, die ich bei meiner Farbberatung erhalten habe, findet sich genau dieses Gelb. Ein “kaltes” Gelb, wenn es denn so was gibt. Allerdings war das nicht der Grund, warum ich es erstanden habe. Es ist aus Leinen und hat eine Stickerei am Ausschnitt und es ist von Boden. Von dieser Firma bekomme ich ab und zu einen Katalog, der mir als Stil-Inspiration dient. Deshalb suche ich gezielt im online-second-hand-Handel danach und hier war meine Suche erfolgreich. Zwei Dinge hatte ich dabei jedoch nicht bedacht. Dass gelb Insekten anzieht und ich die Bluse besser nicht draußen trage, und dass sie mit vielen meiner Hosen und Röcke nicht  zu kombinieren ist. Doch dunkelblaue Jeans passen auch dazu und ins Büro kann ich sie allemal  tragen.

Die Bilder habe ich mit Fernauslösung übers Handy und mit einem Stativ gestern Nachmittag gemacht . Die Gunst der Stunde und eine leere weiße Wand in meinem Schlafzimmer nutzend. Das bekommt heute einen neuen Boden. Der unschöne Teppich wird durch einen Vinylboden ersetzt. Ich bin gespannt, wie das den Raum verändert. Ich werde darüber berichten.

An Reisen ist momentan ja nicht zu denken. Wenn das mal wieder anders ist, kann ich mir gut vorstellen, dass mich diese Auswahl bei einer sommerlichen Städtereise begleitet. Wohin? Nach Berlin, Hamburg, Leipzig oder Würzburg würde ich gerne mal wieder fahren.

Geht’s Dir auch so?

Liebe Grüße und bleib gesund

Sabine

 

24 Kommentars

  1. Das rosafarbene Kleid finde ich sehr schön für Dich. Ich mag den Ausschnitt und liebe es auch, wenn Kleider Taschen haben.

    Die Ärmel des Mantels sehen für mich aus wie Trompetenärmel. Werden sie einfach nur von der Armkugel aus weiter? Dann sind es welche. Oder ist im Armverlauf noch kreisförmig Stoff angenäht, dass wären es Volantärmel – siehe https://www.meyrose.de/2019/05/21/geht-doch-10-volants-an-kurviger-frau/ bei der Bluse.

    Rosa und Rot mag ich nur zusammen leiden, wenn das Rot kühl ist, also eher Beerentöne. Wenn warmes Rot zu Rosa, dann lieber Orange.

    Vinylboden? So eine Art Parkettersatz? Bin gespannt auf Bilder. Irgendwann brauche ich im Büro einem neuen Bodenbelag und dann kommt sowas auch in Frage.

    1. Liebe Ines,
      danke für die Erklärung. Die Ärmel haben in Ellbogenhöhe eine Naht, ab da werden sie weiter. Nicht kreisförmig, nur leicht ausgestellt. Trompetenärmel sind es dann wahrscheinlich.
      Vinylboden musste ich nehmen, weil wegen der Höhe Laminat nicht ging. Er sieht genauso aus, ist etwas teurer und wahrscheinlich auch strapzierfähiger. Worauf ich nicht extra geachtet habe – er ist ja fürs Schlafzimmer. Verlegt waren die ca. 10 qm in 2 Stunden, inkl. Randleisten und entfernen des alten Teppichbodens. Er wertet das Zimmer deutlich auf. Ich zeige bald Bilder.
      Liebe Grüße
      Sabine

  2. So Basic-Teile trage ich viel. Besonders bei Oberbekleidung obenrum kann man dann mit Mustern und anderen Materialen super kombinieren. Meine Jacke mit leicht ausgestellten Ärmeln ist blau. Schwarz geht für mich obenrum nicht so gut.
    Städtetripp´s dieses Jahr, haben wir noch nichts geplant. Noch hoffen wir darauf das der geplante Urlaub in ein paar Wochen machbar ist. Ansonsten vielleicht im frühen Herbst. Den ein oder anderen Plan haben wir noch für Daheim.
    Gucken wir mal.
    Du hast ja einige Ballerina zur Auswahl . Sehr hübsch :)) gefallen mir total gut. Leider kann ich darin nicht laufen .
    LG heidi

    1. Stimmt, Heidi, ein dunkles Blau würde auch mir zu Haut und Haaren noch besser passen. Ich habe einen blauen Wintermantel, den ich sehr gerne trage.
      Weite Strecken laufe ich in Ballerinas auch nicht, aber zum Stadtbummel oder ins Büro gehen sie schon.
      Liebe Grüße
      Sabine

  3. Eine sehr hübsche Basis-Garderobe liebe Sabine. Die Ärmel vom Mantel würde ich als Trompetenärmel bezeichnen. Finde ich ausgesprochen schick. Auch das rosa Kleid ist toll – und der Rock – und überhaupt. Das kühle pastellige Gelb steht dir ebenfalls super.

    Eine minimalistische Garderobe wäre nichts für mich. Auch wenn ich nicht immer alle Kleidungsstücke gleichmäßig oft trage bin ich doch froh über Abwechslung.

    Liebe Grüße Sabine

  4. Ach ja, wegfahren würde ich auch gern mal wieder. Vielleicht klappt es ja Ende Mai mit der Ostsee. Gebucht ist längst, aber wer weiß, wie die 60-Prozent-Belegungsgrenze ausgewürfelt wird? England und Mallorca sind schon ausgefallen, Wien im Juni wird auch nix… Im Moment mag ich auch nicht planen.

    Ein minimalistischer Kleiderschrank ist nix für mich. Ich mag nicht jeden Tag den gleichen Stil tragen. Da würde ich vor Langeweile umkommen. Minimalistische Urlaubsgarderobe kann ich allerdings ziemlich gut.

    Liebe Grüße
    Fran

    1. Ich mag es minimalistisch, weil es nur einer von vielen verschiedenen Stilen in meinem Schrank ist. Manchmal mag ichs schlicht und manchmal üppig und wahrscheinlich stelle ich im nächstn Post das genaue Gegenteil vor.
      Auch wenn es bald wieder möglich ist zu reisen, werde ich noch warten. Ich mag keinem überfüllten Strand und keine Warteschlangen am Museeum oder Restaurant. Eine Winterreise stelle ich mir schön vor.
      liebe Grüße
      Sabine

  5. Liebe Sabine, ich liebe solche Inspirationen für die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten zu einem Kleidungsstück und du zeigst uns hier, wie verschieden doch ein schwarzer Mantel in den Outfits wirken kann. Der Mantel selbst mit dieser besonderen Ärmelgestaltung ist schon ein Hingucker für sich. Obwohl du in allen Looks wirklich toll aussiehst, ist mein persönlicher Favorit die Kombination von Schwarz und Rot, der Rock gefällt mir dabei besonders gut und ein Rucksack ist in letzter Zeit auch immer mein Begleiter, wenn ich unterwegs bin. Es ist einfach praktisch, die Hände im Bedarfsfall frei zu haben und ansonsten lässt er sich ja auch wie eine Tasche tragen.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

  6. Liebe sabine, oh ja mir geht es auch so. Aber hauptsächlich habe ich Angst im Februar 2021 nicht nach Thailand fliegen zu können. Urlaub für dieses Jahr ist ja bei uns schon vorbei.
    Ich mag das rosa Kleid, die Farbe und Form ist toll. Die weinroten Schuhe mag ich auch dazu. Richtige Hingucker. Capsule ist auch nicht so mein Ding, wie Du Dir sicher denken kannst. Ich drücke die Daumen für eine Städtereise für Dich.
    Liebe Grüße Tina

    1. Liebe Tina,
      danke, ich freu mich, dass es Dir gefällt.
      Du, nur in Basics, das wäre schade. Gerade Deine wundervollen Muster und Accessoires machen Deine Stil so schön und unverwechselbar.
      Mit Thailand, das wird schon. Ist ja noch lange hin.
      Liebe Grüße
      Sabine

  7. Liebe Sabine, der Mantel ist klasse. Die Trompetenärmel (so würde ich sie nennen) haben die perfekte Länge und die Farben/das Muster, die Du kombiniert hast sind super schön dazu. Gerade die “bunten” Schuhe haben es mir angetan.
    Wunderschön. BG Sunny

  8. Hallo Sabine,
    ich mag es ja minimalistisch, und auf Flohmärkten oder im Sozialkaufhaus stöbern ist einfach herrlich. Flohmarkt geht ja leider immer noch nicht. Im Sozialkaufhaus war ich dieser Tage schon mal . Leider ohne Erfolg. Aber so ist das halt.
    Der schwarze Mantel ist so klassse!!!
    LG
    Christine

  9. Liebe Sabine, ich mag den Mantel, auch wenn schwarz nicht so meine Farbe ist. der ist vielseitig einsetzbar, die Kombination mit dem rosa Kleid ist ja wunderschön, gerade wegen des farblichen Kontrasts. Minimalismus… ich sehne mich manchmal danach, aber könnte es nie für mich umsetzen. Da geht’s mir in etwas wie Dir. ich finde es schön, aber nicht praktikabel für mein Leben. Dazu liebe ich die unterschiedlichsten Klamotten zu sehr 😉
    Deinen grafischen Rock finde ich auch sehr schön!
    Urlaub? Ich lass mich mal überraschen… geplant ist erst einmal nichts.
    Liebe Grüße, Maren

    1. Liebe Maren,
      ja genau, ich denke manchmal, ich packe alles weg und lass nur ein paar auserwählte Teile im Schrank und freue mich, dass es übersichtlich ist. Die Umsetzung scheitert daran, dass ich alles, was ich hab, auch mag und gerne jeden Tag anders aussehen will.
      Statt Sommerurlaub machen wir Ausflüge. Vielleicht auch mal wieder in den Westpark.
      Liebe Grüße
      Sabine

  10. Ich achte zwar beim Einkauf gerne darauf, ob ich was im Schrank habe, was ich dazu gut kombinieren kann bzw. ob es viele Möglichkeiten gäbe das Teil in verschiedenen Varianten zu tragen, aber zu minimalistisch muss mein Kleiderschrank dann auch nicht sein. Da gebe ich dir absolut recht. 😉
    Aber es ist toll, wenn man wie in deinem Fall beim Mantel, so ein Teil hat, dass man super zu verschiedensten Outfits tragen kann.

  11. Kompliment für deinen guten Geschmack – mir gefallen deine Outfits wirklich sehr! Sehr inspirierend! Vielen Dank!
    Der Einstieg in den Minimalismus muss für mich nicht sein, ich liebe Variationen und spiele gerne mit verschiedenen Kombinationen.
    Liebe Grüße,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.