Zeit, was zu ändern – Teil 2

Werbung

Zunehmende Zweifel, ob ich tatsächlich ein Herbsttyp bin und die Neugierde eine Expertenmeinung darüber zu hören, ließen mich eine Farbberatung bei Angela Merten – Farbberatung mit Stil buchen.

Älter werden – weiblich bleiben

Ich habe festgestellt, das mein Gesicht, je älter ich werde an Weichheit und Weiblichkeit verliert, dass ich androgyner werde. Falten stören mich nicht, harte Gesichtzüge schon. Mit den richtigen Farben für meinen Typ, wieder weiblicher aussehen, das war mein Wunsch. 

Gespannt war ich nicht nur auf die Stylistin, sondern auch, ob ich mich auf das Ergebnis, was immer es bringen mag, einlassen würde. Dachte ich doch bisher, dass Farben, alleine weil ich sie mag, mir stehen. Schon bei der Begrüßung war mir klar, diese Frau kann’s. Sie hat nicht nur Stil, sie ist eine Type. Sie ist ihre eigene Marke. Die Chemie stimmte, ich hatte während unseres ausführlichen Gesprächs und während der Farbanalyse immer das Gefühl, eines gemeinsamen Entdeckens.

 

Farbberatung-angela-merten

Ich werde jetzt gar nicht viel darüber erzählen wie die Farbberatung vonstatten ging. Ich hätte das Gefühl, damit zuviel zu verraten. Es ist ein faszinierender Prozess, es wäre schade Details zu verraten, die Du vielleicht selber endecken willst. Wenn Du Dir eine Farbberatung gönnen möchtest, lass Dich darauf ein, was kommt. Sei offen für alles, dann wird sie Dich bereichern.

Nur so viel, bevor es losging haben wir uns ausführlich unterhalten über meine Vorlieben. Was ich nicht mag was ich mag, über meine Lebensweise und über den Blog. Dass ich Bilder für den Blog machen darf, hatten wir schon vorab geklärt.

 

hellgruen-nicht-meine-farbe

Zunächst war wichtig herauszufinden ob mir kalte oder warme Farben stehen. Sehr schnell war klar, die kalten Farben sind die meinen. Trotzdem haben wir alle Paletten einmal durchprobiert. Ich sag’s Dir, ein Herbst bin ich nicht, und noch weniger ein Frühling. Manche der Frühlingsfarben ließen mich richtig krank aussehen, besonders das helle Grün, und das wo ich grün doch so mag.

 

sommertyp-mit-winterfarben-ungeschminkt

 

Dagegen liesen die kalten Farben mich strahlen. Sogar die kräftigen Winterfarben passen zu mir, mit gewissen Einschränkungen, vor allem wenn ich meine Brille trage. Die große strenge Brille mit dem schwarzen Rahmen macht mich winterlich. Was mir gut gefällt, denn schwarz gehört in diese Palette und das trage ich nun mal sehr gerne.

 

sommertyp-mit-sommerfarben

Allerdings sind die Winterfarben nur die zweite Wahl. Am allerbesten stehen mir die sanften pudrigen Sommerfarben vor allem ein helles Altrosa und ein Lavendellila.

 

pinsel-stillleben

Da geht noch mehr

Als klar war dass ich ein Sommertyp bin, bekam ich von Frau Merten das passende Make-up. Ich schilderte ihr, wie ich mich üblicherweise schminke und bat um ein Make-up, das ganz anders ist. Sie zeigte mir dabei, wie ich meine Schlupflider kaschieren, mein Gesicht konturieren und die dünnen Augenbrauen auffüllen kann. Ich fühle mich etwas fremd, mit diesem gekonnten Make-up und bezweifle, dass ich es selber so hinbekomme, freu mich aber, dass ich was gelernt hab.

 

sommertyp-geschminkt

An die Farbberatung schloß eine Frisurberatung an, die im Salon Jana Sitte stattfand. Nachdem wir uns auf der wunderschönen Dachterrasse kurz ausruhen durften, widmete sich Frau Sitte meinem rausgewachsenen Bob. Sie macht die Vorschläge, die mir so einleuchtend erschienen, dass ich sofort einen Termin bei ihr gebucht habe. Deswegen erzähle heute auch gar nicht mehr. Der Termin findet Mitte Mai statt und darüber gibt es einen neuen Post, natürlich wieder mit Vorher-Nachher-Bildern.

im-salon-jana-sitte

 

Frisurberatung-bei-Jana-Sitte-Farbberatung

Mein Fazit: Auch Elfen werden älter

Es war nicht nur prickelnd und schön zu sehen, was Farben mit mir machen. Es hat mir auch einen neuen Blick auf mich eröffnet. Ich hatte (habe) kaum pastelliges im Schrank. Vom Gefühl geleitet, dass nur kräftige Farben mich sichtbar machen, habe ich mich mit leuchtenden Herbstfarben ausgestattet. Die mich sichtbar sein liesen, ohne Zweifel, mich aber auch gröber, härter aussehen liesen, als ich bin. Ich habe mich früher oft zu elfenhaften Schnitten und Farben hingezogen gefühlt, sie mir aber verwehrt, weil eine fünfzigjährige Elfe mit Kleidergröße 42/44 mir seltsam erschien.

 

sommerfarben-60plus-style

Jetzt stelle ich fest, dass auch Elfen altern dürfen und eine kleine runde Elfe in rosarot nichts lächerliches an sich hat. Zudem bemerke ich, dass wenn meine Kleidung nicht laut die Aufmerksamkeit auf sich zieht, mein Gesicht mit all seinen Facetten deutlicher hervortritt. Ein Gesicht, das untermalt von sanften Farben, schön und weiblich ist. Das das genau habe ich mir gewünscht, als ich mich zur Farbberatung anmeldete. Mein Wunsch wurde erfüllt. Ich danke Frau Merten für diesen gelungenen Nachmittag und für den Anstubs zu einer Veränderung, die mir mehr als nur äußerlich gut tut. 

 

sommerlicher-look-60plus-mode

Wenn Du nun Lust bekommen hast auf Veränderung – mach doch eine Fashion-Journey. Gönn Dir einen Tag im schönen Augsburg, an dem sich alles nur um Dich dreht.

Werbung steht hier drüber, nicht weil ich dafür bezahlt werde, oder die Beratung umsonst bekommen habe,

sondern lediglich weil es mir so gut gefallen hat.

sommertyp-im-sommerlook-60plus-stil

 

16 Kommentars

  1. Mir hat eine Farbberatung den Weg gewiesen. Ich habe angefangen Farben zu tragen die ich vorher nie in Erwägung gezogen hätte 😉 Allerdings wäre ich so gerne der Sommer oder der Wintertyp gewesen. Anfangs mochte ich meine Farbpalette gar nicht. Jetzt geht es . Und das ich eher eine Elfe bin, hätte ich nie gedacht. Trage ich doch ganz oft viel zu große Kleidung . Ich meine immer das kann gar nicht groß genug sein 😉
    LG heidi

    Heidi
  2. Ja, diesen letzten Fotos von dir zeigen tatsächlich deine schönsten Seiten! Es ist eben was dran, an diesen Farbtheorien, das beobachte ich immer wieder an den Menschen. Und auch in diesem Falle sollte man sich fügen, auch wenn man andere Farben bevorzugt.
    Das beste Beispiel war mein lieber Gefährte, der gerne zu besonderen Anlässen in seinem Beruf weiße Hemden trug. Aber dann wurde er immer darauf angesprochen, ob es ihm nicht gut gehe, ihm das Ereignis Stress mache usw. Ich habe ihn dann in solchen Situationen beraten bei der Auswahl seiner Kleidung, z.B. zu Rosa ( er ist ein Frühling ). Schon sah er wie das blühende Leben aus.
    Also, sortiere deinen Kleiderschrank um. Du hast so schöne Sachen, die zu dir passen.
    LG
    Astrid

  3. Es ist schon verrückt, was die “richtigen” Farben bewirken können. Von der Ferne hätte ich Dich ebenfalls als warmer Farbtyp geschätzt. Die Analyse vom Profi ist daher eine gute Sache. Ich hatte mich früher ebenfalls als warmen Farbtyp eingestuft, da meine Haare rote Pigmente hatten. Dabei bin ich der klassische Winter, der auch im Sommer sehr dunkle Farben tragen kann.

    Das Outfit in den Pastelltönen steht Dir SEHR gut 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  4. Wow, das klingt nach einem Rundum-Programm vom Feinsten. Ich habe ja mit Farbberatungen das Problem, dass ich mich womöglich als Typ entpuppe, dem Farben am besten stehen, die ich gar nicht mag. Aber wenn ich mir dein Ergebnis so ansehe, dann sollte ich das vielleicht tatsächlich mal in Betracht ziehen 🙂
    Toll siehst du aus und natürlich müssen Elfen nicht spindeldürr und winzig sein. Elfen dürfen so sein wie sie möchten!
    Liebe Grüße
    Fran

  5. Ich glaube ich weiß schon, warum wir alle dachten, Du wärst ein warmer Typ. Du selber ja auch. Ich denke es waren die güldenen “Elfensträhnen” und Deine Sommersprossen, die zusammen mit den blauen Augen diesen eindruck erweckt haben.
    Und kein Foto der Welt kann es einfangen. Das anknippsen des Gesichts, wenn die richtigen Farben drunter liegen. Ich habe das ja damals in einer kleinen Gruppe gemacht. Und nicht nur bei einem selbst kann man es sehen, auch bei allen anderen war sofort ALLEN klar, ja, nein, ja… oh je… uiii ja.
    Ich freue mich schon, Dich in Deine neuen Farben persönlich zu treffen.
    Und mir geht es wie Dir. Ich mag alle Deine Winterfarben, die Du zeigst. Trage aber auch die vom Sommer hin und wieder gerne. Perfekt.
    LG Sunny

  6. Oh eine Farbberatung steht bei mir auch mal an… obwohl ich vermute welche Farben ich bin, wäre eine Bestätigung nicht verkehrt.
    Jetzt bin ich auf deine Frisurenberatung aber echt schon gespannt.
    Liebe Grüße Jacky

    Jacky
  7. Sehr gute Idee.. es ist immer gut wenn man Gewohnheiten überdenkt und offen für neue Eindrücke ist.
    Ich habe vor einigen Jahren auch eine Farbberatung gemacht, dort ging es um das Farbenfühlen. Es war eine ganz erstaunliche Erfahrung, daß man die Farben tatsächlich spürt. Es wird einem warm und kalt, man fühlt sich wohl oder nicht. Man trägt ein neutrales Top und die farbigen Tücher werden einem umgelegt während man mit verbundenen Augen fühlt.
    Für mich war das eine tolle Erfahrung und das Ergebnis war für mich stimmig.
    Liebe Grüße
    Susa
    Ps… Du gehst mir leider manchmal verloren, weil ich dich nicht mehr in der Leseliste habe. Entschuldige

  8. Interessant, was bei deiner Farbberatung herausgekommen ist. Ich bin wahrscheinlich gar keinem Farbtyp zuzuordnen. Ich suche mir die Farben einfach aus, die ich in Gesichtsnähe mag.
    Ich bin gespannt, wie deine Kleidung sich langfristig ändern wird ,ist dem neuen Wissen um andere Farben. Die Fotos in Pastell sind auf jeden Fall sehr schön.
    Liebe Grüße
    Andrea

  9. Ui, Sabine, ich hätte Dich jetzt auch eher in die “warme” Richtung gesteckt! Aber es geht nichts über den direkten Vergleich vor dem Spiegel. Wenn ich mir die Fotos von Dir in den pastelligen Sommerfarben ansehe… ja, es sind die gedeckten, pastelligen Töne, die an Dir wirken wie Weichzeichner… toll! Interessant wäre es jetzt mal zu sehen, was Töne wie warmes, gedecktes Beige, lindgrün, apricot… mit Dir “machen”… aber wie auch immer, Du fühlst Dich wohl und schön in Deinen Farben, und das bist Du auch!
    Bin jetzt gespannt auf die Frisuren-Beratung… das ist echt spannend!
    Liebe Grüße, Maren

  10. faszinierend!
    eine kleine runde elfe in pastellrosa – was für eine hinreissende vorstellung! für mich warst du schon immer eine kleine weise elfe in waldgrün 🙂
    aber weisste was – ich hätte gern ein strengeres gesicht! dieses puppengesicht, das jetzt auch noch an kontur verliert, nervt mich manchmal sehr. ich versuche dann mit klaren, kräftigen schmink&kleiderfarben gegenzusteuern – bloss kein pastell 😀
    und am liebsten die haare streng aus´m gesicht – “schmeichelnde fransen” sind nicht meins.
    xxxx

  11. Liebe Sabine,
    das finde ich absolut spannend! Danke für diesen schönen Bericht – Du gefällst mir sehr gut, mit dem Ergebnis! Ja, ich finde auch Elfen bleiben nicht grundsätzlich 20 und ich freu mich schon zu sehen, wie sich die Farbberatung samt Schminktipps auf Deine Outfits auswirkt. Dass die wieder klasse sein werden, davon bin ich eh überzeugt!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  12. Sehr spannend was sich bei dir gerade so tut liebe Sabine. In den Farben des Sommertyps kommt gleich eine ganz andere Frau zum Vorschein, die viel weicher und irgendwie auch femininer. Das Outfit sowie Brille und Schmuck gefällt mir sehr gut an dir.

    Was das Make-up angeht zweifle ich weniger daran, dass du auch das irgendwann hinbekommst. Diesbezüglich weiß ich nämlich aus eigener Erfahrung Übung macht den Meister ;). Ich wünsche dir einen wunderschönen Muttertag und sende liebe Grüße aus Nordfriesland Ursula

  13. Interessanter Bericht, wobei ich sagen muß: sei stolz auf dein Alter und zeigen das auch. Ich halte nichts von Schönheits-OPs und finde es einfach grausig, wenn sich Damen mittleren Alters schon alt vorkommen und wieder jung aussehen möchten und sich dafür unters Messer legen.

    Wir Menschen werden nun mal alt und unser Körper zeigt das eben nach außen – das ist der Lauf des Lebens. Das eigene Gesicht mit Make Up auffrischen finde ich ok, mehr sollte man aber nicht tun. Stattdessen zu seinem Alter stehen und nicht eitel auf seine jungen Jahre zurückschauen. Auch das Alter macht einen attraktiv und zeugt von Selbstbewußtsein und viel Erfahrung – das muß ja auch was wert sein.

    LG
    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2018/05/unterwegs-eo-plauen-galerie-teil-2-im.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Meinen Namen, meine E-Mail-Adresse, meine Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.