(Werbung – ohne Auftrag, aus Überzeugung)

Meinem Wunsch, einen Kleiderschrank voller Lieblingssachen zu besitzen, bin ich schon ein ganzes Stück näher gekommen. Dass ich die Möglichkeit habe gebrauchte Kleidung zu kaufen, hat wesentlich dazu beigetragen. Warum das so ist, und worauf ich bei Second-Hand-Kauf achte, werde ich Dir so nach und nach erzählen. Heute geht es zunächst um das, was mir am meisten Spaß macht.

 

vinty's-augsburg-2nd-hand

Die Schatzsuche

Im Gebrauchtwarenladen einkaufen, kommt mir vor, wie eine riesengroße Wundertüte öffnen. Man weiß vorher nie was drin ist, macht aber die erstaunlichsten Entdeckungen. Einer meiner Lieblingsläden in Augsburg ist vinty’s. Dort gibt es nicht nur aktuelle Mode, es gibt Vintage-, Trachten- und Abendkleidung und auch was für Kinder und Männer. Kein Wunder, dass ich bei dieser Auswahl dort die meisten meiner „Schätze“ gefunden habe. Hier nur ein paar davon…

 

60plus-style-vintage-rock-rosenmuster

 

 

federboa-60plus-style

 

 

tweed-rock-und-jacke-60plus-stil

 

blaue-satin-jacke-60plus-stil

 

Alle diese Sachen sind mir lieb und teuer Kein einziges Stück würde ich weggeben, auch wenn ich sie nicht häufig trage. Sie sind Lieblingsstücke.

Wie leicht zu erkennen ist, sind sie nicht die Art Kleidung, die in jedem Laden zu kaufen ist. Sie sind Jahre alt, haben eine Geschichte und ich darf diese weiter schreiben, mit meiner Feder. Das macht sie mir besonders wertvoll. Sie fügen sich in mein Leben ein und machen mir Freude.

Ein Mantel für besonderes Wetter

Obwohl ich meine Schätze nicht oft trage, sind es keine „Sonntagskleider“. Sie sind durchaus alltagstauglich. Manche aber nur, wenn das Wetter danach ist. So wie mein Fellmantel.

alpaka-webpelz-60plus-stil

Auf der Suche nach einem wärmenden Webpelzmantel, fand ich schon im letzten Winter bei vintys diesen Mantel aus Alpaka-Wolle. Er ist sicherlich schon 30 oder mehr Jahre alt, wurde wohl sehr pfleglich behandelt und ist daher wie neu. Weder das Futter noch die Haken sind beschädigt.

Er ist etwas schwerer, als die neueren Mäntel dieser Art und er ist sehr warm. Kann sein, dass sein hervorragender Zustand daher rührt. Ich trage ihn nur im strengen Winter. Dann wärmt und schützt er mich hervorragend und er gibt mir ein Gefühl von Luxus und Chic. Vor allem letzteren vermisse ich, wenn ich nur dicke Pullis und warme Hosen trage. webpelzmantel-und-lila-pullover-60plus-style

Er hat nur einen Fehler, er ist ein wenig lang. Zumindest kommt es mir so vor, wenn ich die Bilder anschaue. Bevor ich ihn jedoch zur Schneiderin bringe, möchte ich gerne Deine Meinung wissen. Soll ich ihn auf Knielänge kürzen lassen oder soll er so bleiben, wie er ist?

 

vintage-webpelz-mantel-60plus-stil

Mantel von Hawela aus Alpaka und Mohairwolle.

Gedanken zur ihrer Garderobe hat sich auch Sabienes gemacht, über eine Capsule Wardrobe.

Eine solche, besonders kreative, zeigt Traude in diesem Post.

Winterlichen Chic gibt’s auch bei Sunny und Sabine. 

Sportlich wird’s bei den Ü30-Bloggern nächsten Sonntag.

Genieße den Winter!

Liebe Grüße

Sabine

 

lampe-verschneit-winter-2019

25 Kommentars

  1. Hallo Sabine, lass den Mantel, wie er ist. Er soll ja wörmen. So tut et dad auch mit den Beinen. Wenn du ihn kürzt, pfeift deg Wind drunter und du hadt den Effekt nur am Oberkörper. Ich persönlich finde die Proportionen des Mangels so stimmig, kürzer würde er an Eleganz verlieren.
    Es wird ja nächste Woche kalt, probiere es so, wie er ist.
    Herzlichst! Ilka.

    Ilka
  2. Ich kaufe auch gerne Second Hand. Dabei ist es mir wichtig, dass der Laden mich anspricht. Die Bilder von dem in Augsburg sprechen mich gleich an. Der sieht gemütlich und gepflegt aus.
    Ich kaufe Second Hand gerne Dinge, die mir neu zu teuer wären. Ober eben solche, die es neu in der Form nicht mehr gibt.
    Liebe Grüße
    Andeea

  3. Vor Jahren hatten wir im Nachbarort einen tollen Laden mit gebrauchter Kleidung. Da habe ich gerne meine Jeans gekauft. Leider wurde er geschlossen und kein neuer schöner ist dafür gekommen. Zwei Sozialkaufhäuser gibt es allerdings , da gehe ich nicht wegen der Kleidung rein weil es so gar nicht mein Fall ist. Aber praktische und nette Deko haben sie gerne .
    Die Idee mochte ich schon immer. Unsere Jungs habe ich auf Kinderklamottenmärkten gerne eingekleidet. Bis zu einem gewissen Alter findet man dort auch alles .
    LG heidi

    heidi
  4. Ich wollte direkt auf Ines Kommentar antworten. Kann das sein das das nicht geht ?

    Nun ja … den gleichen Gedanken hatte ich auch . ich würde die Länge auch lassen , aus den gleichen Gründen wie Ines es geschrieben hat 😉
    LG heidi

    Heidi
  5. Liebe Sabine,
    ich würde den Mantel auch so lassen wie er ist. Finde ihn gar nicht zu lang.
    Auch ich kaufe total gerne second Hand, ob im Sozialkaufhaus oder beim Flohmarkt . Meine Freundin sagt ich bin eine alte ‘Krutscherin’, das stimmt 😉
    Hab einen schönen Sonntag.
    LG
    Christine

  6. Hallo, lass den Mantel nicht kürzen, dann verliert er seinen Charme und sieht aus, wie alle Mäntel momentan eben so aussehen.
    Außerdem kannst du mit diesem Mantel auch Stiefel mit einem etwas höherem Absatz tragen, das sieht dann wirklich sehr elegant aus!
    Auch für Kleider und Röcke hat er die perfekte Länge…
    …und falls Du ihn irgendwann abgeben möchtest ;-), ich “opfer” mich gerne und übernehme ihn…

    Ganz liebe Grüße
    Manou

    Manou
  7. Sabine,
    der Mantel ist Klasse (du siehts aber auch super schön darin aus und auch in den anderen Kleidern) und die Länge ideal. Da kann man auch mal Röcke oder ein Kleid drunter ziehen und es ist warm.
    LG
    Ursula

  8. Ich würde den Mantel auch so lassen. Denn dann kannst Du auch bei großer Kälte Röcke und Kleider drunter tragen. Kürzere Jacken hat man mehr, und meist kriecht einen mit denen dann die Kälte langsam die Beine rauf.
    Ich war ja schon mal mit Dir in diesem Laden, der hat wirklich eine tolle Auswahl und nix von nem Muffigen 2nd Laden.
    Tolle Stücke hast Du dort gefunden.
    Vielen Dank fürs verlinken von meinem “knalligen Winteroutfit” und auch fürs Hinweisen auf die kommende ü30Blogger and Friends Aktion.
    BG und eine schöne, neue Woche Sunny

  9. Ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen: nicht kürzen!- Ich. bin leider nicht so der Second-Hand-Typ, manchmal steht mir auch meine Nase im Weg. Es gibt also so gut wie keine von anderen Menschen getragene Sachen in meinem Schrank. Dafür nähe ich mir halt viele Sachen. Deine Schätze gefallen mir aber auch ausgesprochen gut.
    LG
    Astrid

  10. Lauter tolle Fundstücke, liebe Sabine. Der Mantel ist besonders schön und in dieser Qualität heute sicher kaum mehr zu finden. Ich würde die Länge genau so lassen, so ist er von der Wärme sicher optimal für kalte Tage. Außerdem sind längere Mäntel auch trendemässig ganz vorne.
    Vielleicht klappt ja im Frühjahr mal ein gemeinsamer Besuch bei Vintys. Ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße
    Monika

  11. Liebe Sabine, also ich schließe mich an, ich würde den Mantel auch auf der Länge lassen wie er jetzt ist. Und Du hast wirklich ein Händchen für einfach wunderbare Vintage-Stücke! Ich sehe es wie Du, dass Second Hand Läden wahre Schatztruhen sind, Deine Kostbarkeiten sind der beste Beweis. Ich selber kaufe auch gerne Second Hand/Vintage und einige meiner liebsten Stück hatten ebenfalls vor mir bereits Besitzer 🙂
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  12. Liebe Sabine,
    du solltest den Mantel auf keinen Fall kürzen. Er hat eine zeitlose Länge. Auch ich besitze ein Fellmantel – Nutria – geerbt von der Mutter einer Freundin – dieser Mantel kommt auch nur bei Kälte zum Einsatz. Dadurch, dass die Kleidungsstücke weitergegeben werden, leben auch die Erinnerungen der vorhergehenden Träger weiter – wie du auch treffend in deinem Post schreibst – ,
    liebe Grüße
    Agnes /www. gartenbienenweide.de

  13. Ganz tolle Bilder und dieser Mantel ist genau das was man für diesen Winter gebrauchen könnte.
    Der Mantel hat für mich die perfekte Länge, die Farbe und der Schnitt, zeitlos und passt einfach immer und überall.
    Liebe Grüße,
    Claudia

  14. Liebe Sabine,
    dass diese Stücke allesamt Lieblingsteile sind, wundert mich nicht im geringsten! Sie sind schön und sie sind besonders! Kein 08/15-Kram aus Billigproduktion. Der Mantel ist ein Traum – und mir gefällt übrigens auch seine Länge sehr sehr gut! In meinem aktuellen Post zeige ich übrigens auch meine neuesten Secondhand-Funde – und natürlich einiges aus meiner Herbst-Winter-Capsule. Vielen Dank übrigens für deine nette Erwähnung! 🙂
    Ganz herzliche Grüße nach meiner kleinen Blogpause,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/01/mein-janner-in-bildern.html

  15. Das “Vintys” in München baut gerade um (denn es ist jedenfalls geschlossen… es gibt hoffentlich eine Neueröffnung…). Das in Augsburg schaut ja wunderschön aus! Ich mag es sehr, wenn solche Läden auch ein schönes “Ambiente” haben – und nicht nach “Altkleidersammlung” aussehen und müffeln 🙂 Deine Konsequenz, second hand zu shoppen, finde ich toll – und die Stücke, die Du zeigst, sehen alle sehr schön und wertig aus. Sowas bekommst Du nicht bei den schwedischen ketten mit den zwei Buchstaben… da mag ich ehrlich auch nicht mehr einkaufen.
    Der schwarze mantel schaut sehr edel und warm aus – und ich gehe mit den anderen d’accord. Ich würde ihn so lassen.
    Alles Liebe, Maren

  16. Tolle Sachen hast Du da zusammengetragen.

    Ich stöbere auch gerne Second Hand, bei meiner Kleidergröße gestaltet sich das aber meist schwierig, aber kürzlich habe ich bei einem traumhaften Mantel von Betty Barclay zugeschlagen, das entwickelt sich mittlerweile zu einer Lieblingsmarke <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.