Im Garten – Rosalie und Rosen

Dieses Frühjahr, das ein Sommer ist, (von Fran so benannt) bringt uns eine erstaunliche Blütenpracht. An allen Ecken blühen sie, rot, altrosa, hellrosa, pink, die Rosen und andere machen’s ihnen nach. 

Die Weigelie hat Bienen und Hummeln zuhauf angelockt, nun fast schon verblüht, wird sie von diesen rosaroten Sternenblüten abgelöst – wie sie heißen, weiß ich nicht.  Weil es viel, aber immer nur kurz regnet, geht es den Pfingstrosen und den Rosen richtig gut. Sie können ihre fragilen Blüten behalten. Ab und zu lässt ein leichter Wind Rosenblätter schneien und ein zarter Duft weht durch den Garten. Flockenblume und Storchschnabel fühlen sich sichtlich wohl, breiten sich aus.  Fuchsien und Zauberglöckchen schmücken die Terrasse.

 

weigelie-im-mai

rosablühender-strauch

 

romantischer-look-im-rosengarten-60plus-stil

 

 

rosarote-rosenknopse

 

 

rosen-rosarot

 

 

pfingstrose-rosarot

 

 

storchschnabel-im-mai

 

Drama im Rosenbusch

Wer da auf mich runter schaut, heißt Rosalie. Bevor die Elster ihre 5 Eier stahl, brütete sie im roten Rosenbusch. Weil kein Amselmännchen sich um die Brütende kümmerte, haben wir ihr getrocknete Insekten offeriert. Auch Trauben  und Rosinen verschmäht sie nicht. Inzwischen ist sie fast handzahm und baut erneut ein Nest. Wieder ganz in unserer Nähe. Hoffentlich dürfen wir diesmal ihrem Nachwuchs beim Fliegen lernen zugucken. 

 

rote-rosen

 

 

Amsel-bruetet-im-rosenbusch

 

 

Rosalie-Amselfrau

 

 

 

 

 

 

 

Der rosarote Rock war mal ein Kleid, das ich erkreiselt hatte. Weil zu eng und zu weit ausgeschnitten, trennte ich das Oberteil ab. Der Rest ergab diesen knielangen Rock.

Das Top war eine langärmlige Bluse, deren Ärmel ich entfernt habe. Die unschönen Armausschnitte verbirgt eine aufgenähte Spitzenborte. Ballerinas  und Brille sind aus dem Fundus, das Armband aus dem Sozialkaufhaus.

 

 

Erinnerst Du Dich, wie der Mai früher war? Zarte Kirsch- und Apfelblüten wurden von Pfingstrosen und Vergissmeinnicht abgelöst, die Rosen folgten im Juni. Regenjackenwetter war im Mai und manchmal bedauerten wir, dass die Heizung schon abgestellt war. Dieses Jahr war die Apfelblüte schnell vorbei, die letzten Vergissmeinnicht blühen noch auf der Wiese, die Pfingstrosen  begannen zu blühen, als die letzten Tulpen noch ihr Bestes gaben, die Rosenbüsche brechen schon jetzt schier ob ihrer Fülle. Statt Regenjacke trage ich Sommerkleider und wünsche mir statt Heizung eine Klimaanlage im Büro. Was für ein Frühling! Wenn das so weiter geht, sind die Äpfel im August reif und die Amseln brühten zum vierten Mal.

Ich freue mich über das schöne Wetter, genieße das Blütenmeer, habe aber manchmal das Gefühl, dass alles zu schnell geht – zu schnell vergeht. Als ob sich die Natur unserer unnatürlichen Hetze anpasst. Möge das nicht sein! Mein Auge braucht Zeit zum Begreifen und Genießen.

Liebe Grüße

Sabine

Herr U. hat Rosalie beobachtet und geduldig ins Bild gebannt , er hat auch die Outfit-Bilder gemacht.

13 Kommentars

  1. Es ist natürlich auch eine Frage des Älterwerdens, dass die Zeit so rast. Aber sicher ist in diesem Frühjahr die Klimaveränderung der Verursacher für diesen Schnelldurchlauf in der Natur. Es ist wirklich extrem. Ich bin jetzt schon wieder fertig, kaum habe ich den Tag begonnen, weil es schwül – warm ist und den Schweiß treibt.
    Da weiß ich manchmal gar nicht, was ich anziehen soll. Du hast das ja fein für dich gelöst….
    Übrigens habe ich nach deiner Veränderung auch den Scheitel verändern lassen, bin aber nicht gleich davon begeistert gewesen ( nur meine Friseurin ). Aber gekürzt gefällt mir mein Pony und der Bob jetzt auch wieder besser.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

  2. Du siehst so herrlich entspannt aus – bei dem blühenden Paradies in Eurem Garten kein Wunder 🙂 Arme Amsel und doofe Elster! Das Foto des brütenden Vogels ist so hinreißend! Möge die nächste Brut unter besseren Vorzeichen stehen.
    Meine Pfingstrosen blühen übrigens noch nicht, die lassen sich noch ein wenig Zeit. Aber der Rhododendron hatte in diesem Jahr den Turbo eingeschaltet. Mir ist es Recht. Nur nicht wieder ein Dauer-verregneter Sommer wie im letzten Jahr.
    Liebe Grüße
    Fran

  3. Was für ein hübscher Garten und eine wahre Blütenpracht. Amseln sind manchmal ein bisschen unvorsichtig beim Brüten.

    Meinetwegen kann der Sommer-Frühling so weitergehen, auch wenn man den Klimawandel stark spürt.

    Du hast Deine unpassenden Sachen gut umgearbeitet. Sieht super aus.

    Liebe Grüße Sabine

  4. Schöne Anpassung Deiner Kleider! Um das Talent beneide ich Dich ein wenig.

    Die Blütenpracht ist wunderschön. Bei mir explodieren auch gerade die Rosen im Garten, dass es eine Freude ist.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

  5. Hach so schön. Ich geniesse auch täglich ein wenig Garten mit all srinem Grün und Blüten. Herrlich nicht wahr 🙂
    Amseln sind so selten geworden, schade dass die Elster kam. Hoffe es klappt. Lieb wie ihr sie unterstützt und sie die Hilfe annimmt 🙂
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    Tina von Tinaspinkfriday
  6. Liebe Sabine,
    der Frühling, er ein Sommer ist, rast wirklich dahin, ich empfinde da auch so – und versuche es genau wie du zu genießen, mit jeder Pore! All diese Blütenpracht! Wie schön dass ihr die Amsel Rosalie füttert – und wie seltsam, dass sie kein Männchen hat, dass sie versorgt, aber trotzdem wieder ein Nest baut… Ich dachte Amsteln wären auch monogam und Partner auf Lebenszeit…(?) Hm, und die Elster lässt das Eierstehlen beim nächsten Mal hoffentlich! DDeine zum Top veränderte Bluse finde ich wundervoll!
    Herzliche rostrosige Grüße, einen schönen Sonntagabend und eine gute neue Woche
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/06/was-gibts-sonst-noch-vom-mai-zu.html

  7. Ich bin gespannt, wie dieser Sommer weiter geht und hoffe, dass wir weiterhin von diesen schlimmen Unwettern verschont werden. Dann kann es nämlich schnell mit der aktuellen Blütenpracht vorbei sein. Daher muss man diese lange Ostwetterlage jetzt einfach genießen.
    Grüßle Bellana

  8. was für ein wunderschöner, zarter look – ein bisschen 20er-jahre, was durch deine frisur noch verstärkt wird!
    und applaus zu den änderungen – die sachen haben dadurch nur gewonnen!
    schöne blühende gehölze hast du in deinem garten – und rosalie ist ja herzallerliebst. drücke die daumen dass es diesmal klappt mit dem nachwuchs 😀
    bin schon sehr gespannt wie es mit dem wetter weitergeht……
    xxxxx

  9. Sehr schöne Bilder, Sabine. VOn Dir und Deinem Blütenmeer. Mein Vater behauptet steif und fest, er hätte bereits die ersten sich färbenden Blätter entdeckt. Ich habe ja wieder sprochen. Es ist ja erst Frühling. Und die Blätter bräunen in der Jahreszeit die nach dem Sommer kommt.
    Meine Pfingsrosen haben tatsächlich heuer an Pfingsten geblüht. Und so schnell, bunt und groß sie waren, so schnell hat der Regen sie auch zamgewaschen.
    LG Sunny

  10. so einen richtigen frühling haben wir gar nicht mehr. ich habe auch das gefühl, dass seit einigen jahren der winter direkt in den sommer übergeht. schade eigentlich, ist doch der frühling meine liebste jahreszeit. schön, dass dein garten so wunderbar blüht, auch wenn alles zu schnell wieder vorbei ist. herrliche rosen hast du!
    im garten mag ich ja rosa und pink sehr gerne, ich selbst habe aber seit gefühlten 50 jahren keine dieser beiden farben mehr getragen. im sommer ist blau einfach für mich unschlagbar!
    liebe grüße
    mano

  11. Herrlich wie schön in deinem Garten alles blüht liebe Sabine. In unserem Minigarten ist davon wesentlich weniger zu sehen. Aus meiner Sicht hat das Gefühl, das die Zeit so schnell vergeht nicht unbedingt was mit dem Alter zu tun. Denn viele junge Leute empfinden das genauso. Kaum hat man sich einmal umgedreht und schon ist es Juni. Bewundernswert wie ideenreich du Kleidung nach deinen Vorstellungen für dich anpassen kannst. Näh- und Änderungsarbeiten zählen definitiv nicht zu meinen Stärken.
    Hoffentlich kann die Amsel ihren Nachwuchs diesmal ausbrüten und euch damit erfreuen. Liebe Grüße Ursula

  12. Liebe Sabine,
    so viele schöne Blumen in Deinem Garten – inklusive Dir! Das Outfit, das Du gezaubert hast, ist wunderbar und ich bewundere Dich für Deine Kreativität. Einfach klasse, wie Du die Sachen zum Besten verwandelt hast!
    Sehr froh bin ich, dass die Amsel wieder ein Nest baut, nachdem die Elster leider so aktiv war. Ich schicke ihr gute Gedanken, dass es diesmal klappt mit dem eigenen Nachwuchs.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Meinen Namen, meine E-Mail-Adresse, meine Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.