Das Glück der Erde…

Liegt für mich nicht auf dem Rücken der Pferde, sondern in einem kleinen Stück Erde am Rand der großen Stadt.

 

pferd-auf-der-weide

 

 

magnolienblueten

 

 

kirschblueten

 

 

Blumenwiese

 

 

lila-rhododendron

 

 

 

 

apfelbaum-knospen

Unser Garten ist nach wie vor für Überraschungen gut.

Der Magnolienbaum hat sich  gut erholt und trägt unzählige rosa weiße Blüten die herrlich duften. Der Kirschbaum  der Nachbarn entzückt mit seiner rosaschaumigen Pracht. Die Apfelblüte lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Die Wiese unterm Apfelbaum wird immer bunter. Die ersten Tulpen und Narzissen recken sich der Sonne entgegen. Die kleine Lilane ist immer die erste unter den Rhododendren.

Es ist eine Freude!

Geteiltes Gartenglück

Ich hätte, als ich noch in der Stadt wohnte, nie gedacht, dass es mir so viel Freude bereiten würde einen Garten zu haben und ihn mit unzähligen kleinen Mitbewohnern zu teilen. Leider bin ich nicht schnell genug, Maus. Eichhörnchen, Fink, Amsel und Rotkehlchen zu fotografieren. Sie alle besuchen uns täglich und viele mehr. Wir schätzen uns glücklich, dass sie uns dulden und vermeiden es, unseren Garten auf Hochglanz zu bringen. Er darf verwildern an vielen Stellen. Das macht nicht nur nicht nur Maus, Vögeln und Insekten Freude, sondern gibt uns Zeit und Muse, zu genießen, was wir haben.

 

verwilderter-garten

Weniger ist mehr

Die Stoffwechseldiät, über die ich im letzten Post berichtet hatte, habe ich noch ein paar Tage fortgesetzt. Am Mittwoch aufgehört, weil es was zu feiern gab.

Sie hat mir, obwohl ich nicht mehr abgenommen habe, viel gebracht. Zum einen bin ich ein paar Beschwerden, auf die ich nicht weiter eingehen will, losgeworden. Ich fühle mich leichter, ich bin schneller satt, ich esse langsamer und bis heute haben mich keine Gelüste nach Süßem überfallen. Ob das so bleibt, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass ich mich mit etwas weniger Gewicht wohler fühle. Grund genug die Diät immer mal wieder für ein paar Tage auf den Speisezettel zu setzen. Ich muss nicht schlank sein. Ich will keinem an den Haaren herbeigezogenen Schönheitsideal entsprechen. Mein Bauch, mein Hüftspeck und all die anderen Rundungen gehören zu mir, machen mich nicht häßlicher, nicht schöner. Sie sind im Grunde nicht von Belang. Wichtig ist, dass es mir gut geht.

 

 

sommerlicher-look-60plus-stil

Im Garten ist noch Frühling, die Temperaturen allerdings sind mit 25 – 28 °C schon sommerlich. Unglaublich, es ist doch erst April!

Liebe Grüße

Sabine

21 Kommentars

  1. …ja sommerlich fühlt es sich auch heute wieder an, liebe Sabine,
    und in meinem Garten gibt es auch schon Anzeichen…der Frühling hat den Schnellgang eingelegt…herrlich, was in eurem Garten so alles wächst und lebt…

    liebe Grüße Birgitt

    Birgitt
  2. Liebe Sabine, es stimmt ein natürlicher Garten lockt viele Tiere an. Hier wird alles fleissig zubetoniert und gepflastert, schon sehr traurig.
    Du glaubst nich wie ich mich grad über Deine nackten Beine und Oberarme freue. Ich könnt Dich grad knutschen. Jap! :))
    Du weisst sicher weshalb.
    Ganz liebe Grüße Tina

  3. Da wir nur einen “Mini-Garten” haben genieße ich deine Bilder aus eurem Garten ganz besonders liebe Sabine. Magnolienbäume mag ich ganz besonders. Leider ist mir in diesem Jahr bis jetzt noch keiner in Natura über den Weg gelaufen. Die 25 – 28 Grad im April finde ich schon etwas gewöhnungsbedürftig. Hoffentlich bleibt das Wetter trotzdem etwas länger schön. Es muss nicht unbedingt 28 Grad haben, Hauptsache es regnet nur ab und an mal. Schön das du kurze Hose und Ärmellos trägst. Meine Beine sind noch nicht “sommerfit” und so wirklich wohl fühle ich mich in kurzen Hosen inzwischen ebenfalls nicht mehr. Liebe Grüße Ursula

  4. dein garten ist ganz nach meinem geschmack 😀
    und dein “luftanzug” gefällt mir auch! so wie deine einstellung in sachen figur. so muss das!
    ich hab heut schonmal ein sommerkleid getragen – alles aus der *frühlingskollektion* wäre viel zu warm gewesen.
    gartengrüsse! xxxxx

  5. Solche Gärten liebe ich. Bei uns sieht es auch nicht aus wie im englischen Garten. Hier dürfen Mäuse und Maulwürfe buddeln. Insekten haben durch entsprechende Pflanzen genug Nahrung.

    Schöne Bilder liebe Sabine. Leider ist das sommerliche Wetter schon wieder vorbei. Am morgen wieder Schmuddelwetter in Norddeutschland. Heute war es schon auf 14 Grad abgekühlt.

    Liebe Grüße Sabine

  6. wie schön, dass deine garten wild sein darf! hier das sommerwetter gerade vorbei, ein kräftiges gewitter mit sturm und regen hat uns heute nacht wieder eher frühlingshafte temperaturen gebracht.
    liebe grüße
    mano

  7. Oh wie schön…ich kann von Gartenbildern nicht genug bekommen. Mein neuer Schatz hat auch einen Garten, wo wir am Wochenende mal zum “aufräumen” waren. Ob ich mich mit dem anderen Garten anfreunden kann wird sich zeigen. Mal schauen wieviel ich tun kann, also da gilt es im Moment noch abwarten wie es sich entwickelt und bis dahin werde ich versuchen mich vorsichtig zurück zu halten.
    Liebe Grüße Jacky

  8. Unser Garten ist auch sehr naturnah gestaltet. Da bin ich auch immer sehr fasziniert was sich so alles dort sehe lässt. Man müsste eigentlich immer einen Fotoapparat zur Hand haben. Einige Schnappschüsse sind mir schon gelungen.
    Toll ist es aber wenn wieder alles blüht . Einfach herrlich :))
    LG heidi

    Heidi
  9. Liebe Sabine, ja, das ist die Hauptsache, dass Du Dich wohlfühlst und man sieht es Dir an, dass genau das der Fall ist! Was für ein super süßes Gartenoutfit! Ja, im Garten da rührt sich was und es gibt immer etwas zu entdecken. Auch wenn ich selber immer noch nicht der Gartenfan überhaupt bin, muss ich gestehen, dass uns unser Garten in der Summe mit all seinen Bewohnern, Besuchern und Pflanzen einfach unglaublich viel Freude macht 🙂 Danke für die wunderbaren Bilder Deines Gartens!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  10. Ich wünschte, ich könnte im Garten auch mal 5 grade sein lassen aber das fällt mir leider schwer. Wobei es nur überschaubare Arbeit ist.
    Genieß den Frühling in deinem kleinen Paradies.
    Liebe Grüße
    Andrea

  11. Your spring pictures are so beautiful. We are still waiting to see flowers here in Newfoundland, Canada. I love that bright blue summer shirt you are wearing. And yes, I agree with you Sabine: although I want to lose some weight so I will feel better (and my clothes will fit better), my lumps and bumps are part of my life journey. I am okay with them. Cheers!

  12. Sieht nach einem Tierparadies aus, der Garten 🙂 Meine Kinder spotten gern mal über die Holzstapel, die ich in diversen Ecken gebaut habe – als Igel-Appartments. Und selbst der Maulwurf darf hier sein Unwesen treiben – wenn er meine Beete in Ruhe lässt.
    Liebe Grüße
    Fran

  13. Liebe Sabine, ich finde es absolut toll, dass du generell das trägst, was DIR gefällt, und Dich nicht um irgendwelche Moderegeln scherst. Du siehst sehr hübsch aus in dem Top und der Pünktchen-Shorts, und ich wüsste nicht einen Grund, weshalb Du sie nicht tragen solltest. Ich bin da ähnlich gestrickt, ich seh es z.B. überhaupt nicht ein, weshalb ich nicht Mini tragen sollte. Das ist doch alles lächerlich!
    Euer Garten ist wunderschön! Ich liebe es auch, ein paar Pflänzchen auf dem Balkon beim Wachsen zuzusehen… einfach schön!
    Liebe Grüße
    Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Meinen Namen, meine E-Mail-Adresse, meine Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.