Hier geht’s weiter

heute ist es endlich soweit. Hier geht’s weiter in meinem neuen Blog unter meinem Namen. “Acht Stunden sind kein Tag” bleibt vorläufig als Untertitel. Ein Jahr lang habe ich mir überlegt

  • welchen  Namen ich dem Neuen geben soll –

Das hat am längsten gedauert. Ich hab in Familie, im Job und im Freundeskreis um Ideen gebeten und viel Feedback bekommen. Hatte dann einen Namen im Kopf, der allgemeines Kopfschütteln verursachte. “Tusnelda wird älter” kam nicht gut an. Letztendlich erinnerte ich mich an ein Gespräch mit Gabriele, die mir riet meinen eigenen Namen zu verwenden und Herr U. warf ein, dass ich meinem blognamen ja als Untertitel beibehalten könnte. So hab ich es gemacht.

  • ob ich ihn unter wordpress oder blogger laufen lasse –

Diese Frage war schnell beantwortet. Bei Blogger habe ich nicht sehr viele Gestaltungsmögilichkeiten – zumal ich keine Programmiersprache beherrsche. Deshalb war schnell klar, ich wechsle zu WordPress. Nachdem ich die kostenlose Version wordpress.com ausprobiert habe, entschloss ich mich zu einer eigenen website, unter wordpress. Einen Hoster fand ich schnell. Die ersten drei Monate bezahle ich nichts, anschließend einen Betrag von unter 10 € pro Monat. Das ist mir mein Hobby wert.

  • Wie soll er aussehen?

Schlicht und einfach, nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Ich habe viele Bilder in meinen Posts, von denen soll nicht allzuviel ablenken. Das wird nicht schwer sein, dachte ich und kaufte mir ein Theme, das den Namen “…simple” trägt.  Der Hersteller versprach einfachste Bedienung mit drag & drop, markieren und ändern. Die Videos dazu waren überzeugend. Die Anwendung letztendlich eine ganz andere und nichts weniger als einfach. Selbt der Nerd in meinem Hause, schüttelte den Kopf und riet, schmeiß  es weg.  Das hab ich dann auch gemacht und mir unter den 1000enden kostenloser WordPress Themes mindestens 50 angeschaut und verworfen. 

Immer fehlte irgendeine mir wichtige Eigenschaft. Mal fehlte der Footer, mal war die Schrift nicht zu ändern. Bei vielen Themes sind Begriffe wie “weiterlesen” oder “Nächster Post” in Englisch, bei manchen ist trotz ganzseitigem Template nur ein schmaler Mittelstreifen mit Bildern und Text zu füllen. Die Suche und das Ausprobieren und letztendlich wieder verwerfen, brachte mich an den Rand meiner Geduld. Aber Aufhören ging nicht und ein neues Theme kaufen kam auch nicht in Frage – woher sollte ich wissen, das das meine Wünsche erfüllt. 

Letztendlich habe ich eins gefunden, das zwar nicht alle Wünsche erfüllt, aber viele und dem, was ich  mir vorstelle, sehr nahe kommt. Das Gute an der ganzen Sache ist, ich hab eine Menge gelernt und ich bin noch immer dabei zu lernen.

Grund für den Wechsel ist aber nicht, Neues zu lernen. Er soll vielmehr einen neuen Lebensabschnitt einleiten. Ich werde im März 60. Der Überzeugung, dass sich die kommenden Jahre von denen zwischen 40 und 60 wesentlich unterscheiden werden, möchte ich einen neuen Blog starten. Ein neues Tagebuch, mit lauter leeren Seiten aufschlagen, quasi.

Die wollen gefüllt werden, mit dem was mich beschäftigt. Das wird sich zunächst nicht grundlegend von “acht Stunden sind kein Tag” unterscheiden. Doch ich bin  sicher es kommen neue Themen und neue Ideen dazu. Was ich nach wie vor zeigen werde sind meine Looks, meine Art zu Leben hier am Rande der Stadt, kleine DIY-Projekte, wenn sie mir denn von der Hand gehen und ab und zu Gedanken zu meinen Befindlichkeiiten. Weil es ein Neubeginn ist, habe ich meine Posts nicht mit umgezogen. “Acht Stunden sind kein Tag” wird noch ein paar Monate offen bleiben, dann stelle ich den Blog Privat. 

 

 

neuer-blog-sabine-ingerl

 

Ich freu mich auf unsere gemeinsame Zeit!

Liebe Grüße

Sabine

 

 

 

 

 

45 Kommentars

  1. Ein sehr frischer Internetauftritt, der mir so gut gefällt. Deine Begründung für den Wechsel habe ich neugierig gelesen, habe dann aber für mich persönlich doch keine Argumente gefunden, warum ich meinen Blog umkrempeln sollte ( ich suche schon nach einem schlagkräftigen Grund ).
    Jetzt bin ich gespannt, womit du und demnächst überraschen wirst.
    LG
    Astrid

    1. Dankeschön, Astrid. Warum solltest Du Deinen Blog auch umkrempeln, er ist doch wunderbar so wie er ist. Ich hab halt so Zeiten, wo ich Veränderung brauche. Früher wars der Job und die Wohnung. Da das jetzt nicht mehr zur Debatte steht, ist’s der Blog.
      Liebe Grüße
      Sabine

  2. …dann komme ich doch gleich mal her, liebe Sabine,
    und schaue mich in deinem neuen “Reich” um…einfach und ohne Ablenkung ist dir gut geglückt…und der Name gefällt mir auch gut…viel besser als der Favorit ;-)…beide Bilder von dir gefallen mir gut…bei meinem Bildschirm ist es so, dass beim Header dein Kinn abgeschnitten wird von dem grauen Feld mit dem Blognamen, kannst du das ein kleines bisschen runter ziehen? oder dein Bild ein kleines bisschen hoch? ach gerade habe ich entdeckt, dass dies nur bei dem Post so ist, auf den Seiten sitzt alles perfekt…viel Freude mit deinem neuen Blog wünsche ich dir und ich freue mich darauf, dich hier zu treffen…und auch mal wieder in “echt”…

    wünsche euch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    1. Dankeschön, Birgitt! Du und Frau Nelja, ihr habt mir den Tusnelda-Namen zu recht ausgeredet. Wie der Blog auf verschiedenen mobilen Geräten aussieht, muss ich noch testen. Es gibt noch einiges zu tun, aber es macht Spass.
      Auf ein Treffen freu ich mich auch. Das wird sich doch geben, sobald der Winter vorbei ist.
      Liebe Grüße
      Sabine

  3. Das Design gefällt mir total gut… Mensch, wenn ich das so sehe, dann wünsch ich mir direkt, ich wäre auch bei WordPress… naja, vielleicht irgendwann mal. Das tolle Foto an der Grafitti-Wand ist toll und ich mag Deine dezenten Farben… schönes Blau! Man fühlt sich gleich wieder wohl bei Dir…
    Liebe Grüße und einen guten Start!
    Maren

    1. Dankeschön, Maren! Ich freu mich, dass es Dir gefällt. Während des Wechsels hab ich ab und zu gedacht, ich bleib doch lieber bei Blogger und ehrlich gesagt ohne Herrn U. der mir bei ein paar schwierigen Sachen geholfen hat, wäre ich noch lange nicht soweit.
      Liebe Grüße
      Sabine

  4. Einen alten Zopf kann man auch mal abschneiden, wenn man etwas Neues beginnt.

    Ich wünsche Dir weiter Freude am Bloggen und freue mich auf Deine Beiträge. Deinen Namen finde ich perfekt gewählt – der Untertitel bleibt flexibel.

    Alles Gute wünscht Dir
    Ines

  5. Liebe Sabine,
    Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Start und viel Erfolg und Freude mit Deinem neuen Blog wünsche ich Dir! Ich freue mich schon sehr auf viele schöne Bilder und Posts.
    Liebe Grüße
    Monika

  6. Sabine, es gefällt mir sehr bei Dir – und wie! Toller Blogauftritt! Der Header gefällt mir soo gut! Ich sollte auch mal was ändern… wenn da nicht andere Prioritäten wären…
    Jedenfalls ganz großes Kompliment an Dich!
    LG Marita

    1. Dankeschön, Tina! Das Tusnelda-Thema hat natürlich eine Geschichte. So nannte meine Oma mich (liebevoll), wenn ich mal wieder meinen Willen durchsetzen wollte, vor allem wenn’s ums Anziehen ging. Da ich mir inzwischen von niemand mehr sagen lassen muss, was ich anziehen darf, dachte ich es passt.
      Liebe Grüße
      Sabine

    1. Vielen Dank, liebe Sabine. Dass meine Blogroll nun nur auf einer eigenen Seite und nicht mehr auf der Startseite möglich ist, ist ein Kompromiss. Ein Theme zu finden, das mir passt, war schwer genug. Aber das kennst Du ja sicher aus eigener Erfahrung.
      Liebe Grüße
      Sabine

  7. liebe sabine, da hast du ja fleißig gearbeitet um so ein schönes neues “blogoutfit” hinzubekommen! ich überlege auch gerade einiges bei mir zu verändern.
    ich freue mich auf viele neue beiträge von dir!
    liebe grüße
    mano

    1. Liebe Sabine, dankeschön!
      Was für eine Freude, dass Du meinen Blog liest. Ich denke oft und gerne an meine Insta-Zeit zurück und kann mich doch nicht aufraffen, noch einmal dort weiter zu machen. Es hat mich zusehr angetrieben, dort möglichst täglich zu posten, was mir letztendlich nicht bekommt. Du hast das, ich erinnere mich, zeitlich besser im Griff. Vielleicht komm ich ja auch mal dahin.
      Liebe Grüße
      Sabine

  8. Liebe Sabine, die großartige Überraschung ist Dir echt gelungen. Und wie!!! Dass Du das alles hinkriegst, daran hatte ich nie einen Zweifel . Dass es geschmackvoll sein wird, ebenfalls nicht die Bohne. Und jetzt hast Du Dich echt noch einmal selber übertroffen. Gratulation!

    Freue mich schon auf viele weitere interessante Posts von Dir und bis ganz bald.
    Deine Gabriele

    1. Meine liebe Gabriele, vielen Dank! Zweifel, dass ich das hinbekomme, hat ich zwischendrin durchaus aber auch genug Dickschädel, um es immer und immer wieder zu versuchen und letztendlich zum Glück jemand im Haus, der mir ein paar dicke Stolpersteine aus dem Weg geräumt hat.
      Liebe Grüße
      Sabine

  9. Liebe Sabine,
    das ist ja eine tolle Idee. Ich überlege schon solange zu WordPress zu wechseln und du machst das einfach mal so. Respekt! Ich freue mich auf viele schöne Blogposts. Alles Gute und viel Freude!
    LG Natascha

  10. Liebe Sabine,
    schön ist es bei Dir geworden und ich weiss auch sehr wohl, wieviel Arbeit so ein Umzug macht. Ganz angekommen bin ich nämlich auch noch nicht!

    Jetzt staune ich aber doch: Warum läßt Du den alten Blog denn sterben? Natürlich ist es schön, einen neuen Blog zu haben mit lauter leeren Seiten, die vor Dir liegen. Aber was ich alles mal geschrieben und fotografiert habe, könnte ich nicht einfach so vergessen.

    Warum willst Du ihn privat stellen? Man kann doch einfach die Kommentare abstellen und ihn offen lassen.

    Vielleicht magst Du Deine Gründe verraten.

    Liebe Grüße
    Bärbel

    1. Danke, Bärbel. Ich hab Dir dazu ein E-Mail geschrieben. Fertig bin ich auch noch nicht. Es ist noch einiges umzustellen. Ich hatte ehrlich gesagt nicht damit gerrechnet, dass so viel dran hängt. Pinterest und Bloglovin wollen auch aktualisiert werden und für Backups bin ich nun selbst zuständig. Das Gute, ich brauch kein Gehirnjogging :-).
      Liebe Grüße
      Sabine

  11. Sieht gut aus dein Neuer! Und scheinbar hast du nahtlos alle Leser mitnehmen können, das ist meiner Meinung nach das schwierigste, denn es gibt bei WordPress kein Gadget zum Folgen wenn ich mich richtig informiert habe.
    Jedenfalls wünsche ich dir weiter so viel Schwung, wahrscheinlich hast du die wichtigsten Hürden jetzt schon hinter dir.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Susa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.